COCHRAN & LANTIS

Geschichte von COCHRAN & LANTIS

Viele unserer Kunden haben uns gefragt, wie es möglich war, dass die Stadt Salinas, Kalifornien, ein berühmter Ort für Flughafenvorfeldmaschinen wurde. Abgesehen davon, dass er weltweit wegen der Romane von Steinbeck bekannt ist – und natürlich wegen des Werks, das dort Luftfrachtlader herstellte – ist er auch deshalb berühmt, weil er die Vereinigten Staaten mit dem besten Obst und Gemüse beliefert. Agrarerzeugnisse spielten in der Geschichte der Cochran-Lantis eine wichtige Rolle, da Obst und Gemüse mit Förderbandmaschinen auf LKWs verladen wurden. Unser früheres Werk in Salinas stellte auch Förderbandmaschinen für diese Erzeugnisse her.

Gerüchten nach fuhr an einem sonnigen kalifornischen Wochenende ein Mitarbeiter einer sehr berühmten Fluglinie mit damaligen Sitz in San Francisco in der Umgebung von Salinas umher und hatte die Idee, diese Förderbandmaschinen für das Verladen von Gepäck in Flugzeugen zu benutzen. Die Geschichte des ‚Gepäckförderbands‘ hatte begonnen.
Joe COCHRANE gründete COCHRAN Equipment im Jahr 1956, um die ersten Gepäckförderbänder eigens für Flughafenverwendung zu bauen. COCHRAN Equipment stellte auch einige Catering-Wagen her. 1966 konstruierte COCHRAN seinen ersten Luftfrachtlader für den neuen B-747. Angesichts eines ansteigenden Geschäfts auf Grund der Jumbo-Flugzeugrevolution beschloss Joe COCHRANE nach finanzieller Unterstützung für den Ausbau seines Unternehmens zu suchen.

Nach einigen Jahren außergewöhnlichen Wachstums weltweit wurde das Unternehmen 1971 an die AMSTAR Unternehmensgruppe und kurz danach weiter an die WESTERN GEAR Corporation verkauft und in „COCHRAN WESTERN“ umbenannt. Während der nächsten 12 Jahre wuchs das Unternehmen signifikant und produzierte viele neue Geräte.

1975 wurde der 808 Luftfrachtlader mit den berühmten Scharnierbandketten konstruiert, die die Zuverlässigkeit des Fördersystems signifikant verbesserten.

1979 wurde der erste 818 mit der Original Grasshüpfer-Hebevorrichtung produziert, welche die lichte Deck Eigenschaft erlaubte. Dies ist weiterhin eine wichtige Eigenschaft der TLD Lader. Der 828 war der erste Luftfrachtlader, der mit Breitenoption für den B-767 konstruiert wurde.

1980 wurde Hr. Bing LANTIS von WESTERN GEAR zum Geschäftsführer der COCHRAN WESTERN berufen. Nach dem Verkauf der WESTERN GEAR Unternehmensgruppe stand COCHRAN WESTERN selbst zum Verkauf und wurde 1983 von Bing LANTIS erworben. Die Gesellschaft änderte daraufhin ihren Namen ab 1984 in LANTIS Corporation.

1992, nach mehreren erfolgreichen Jahren als Marktführer bei den Luftfrachtverlademschinen, erwarb TLD die LANTIS Corporation und änderte ihren Namen in TLD LANTIS.

Der Fokus wurde von TLD auf den weltweiten Luftfrachtladermarkt gerichtet. Die Herstellung von Transportern und Gepäckverladebändern wurde eingestellt. Durch die Kombination der Vorteile von Scharnierbandketten, Grasshüpfer-Hebevorrichtung, neuen Multi Directional Wheels und voll proportionalen Hydrauliksteuerungen wurde der LANTIS 828 Luftfrachtlader geboren und 1995 auf dem Markt eingeführt.

Später, 1996, wurden die Luftfrachtlader der LANTIS Serie 929 (33,000lbs/15t und 44,000lbs/20t Hauptdecklader) auf dem Markt eingeführt, und 1998 kam der LANTIS 121 (66,000 lbs/30t) hinzu.

Anfang 2002 beschloss TLD die Verlegung der Luftfrachtladerfertigung in ein neues und sehr großes Werk in Sherbrooke, Kanada, aus welchem Grund das historische Salinas Werk geschlossen wurde.

TLD hat mit einem TLD Ersatzteile und Service-Center die Präsenz in Salinas aufrechterhalten.

Wenn Sie das nächste Mal Salat genießen, stellen Sie sich vor, wie Cochran Gemüseförderbänder Salat auf LKWs laden und TLD Luftfrachtlader den Salat weltweit in und aus den Flugzeugen laden.


TLD © 2021 All rights reserved